Sie sind hier

Briscola

Briscola ist ein Stichkartenspiel für zwei bis sechs Spieler. Für fünf Spieler gibt es eine spezielle Spielvariante, die sehr empfohlen wird. Das Kartenspiel wird traditionell mit einem italienischen Kartendeck mit 40 Karten gespielt. Auch die Verwendung eines Standartkartenblattes mit 52 Karten ist möglich, dabei werden Joker, Achten, Neunen und Zehnen entfernt.

Das wird gebraucht

Kartendeck ohne Joker Zwei Spieler

Geschichte

Briscola wird bereits seit circa 1800 gespielt. Bekannt ist es in der Hauptsache durch Italien. Es wird unter ähnlichen Namen auch in Spanien, Kroatien, Puerto Rico und Portugal traditionell gespielt. In diesen Ländern wird das italienische Kartendeck mit 40 Karten gespielt. Das Blatt ist in die vier Farben Münzen , Blatt , Becher  und Keulen/Stäbe  aufgeteilt. Die Werte gehen von Eins (Ass) bis Sieben plus drei Bildkarten (Dame, König und Reiter).

Ziel des Spiels

Briscola ist ein Stichspiel, in dem derjenige gewinnt, der durch entsprechendes Ziehen seiner Karten die höchste Punktzahl erreicht. Es ist vergleichbar mit Skat, nur mit einfacheren Regeln.

Ablauf des Spiels

Wird mit mehr als zwei Spielern gespielt, bilden sich zunächst Teams. Dabei ist darauf zu achten, dass Spielpartner nicht direkt nebeneinandersitzen. Die Rangfolge der Karten ist bei diesem Spiel von Hoch nach niedrig. Der Drei kommt eine besondere Lage zu (Eins (Ass), Drei, König, Dame, Bube, 7,6,5,4,2). Die Punktwerte der Karten liegen bei : Eins zählt 11 Punkte, Drei zählt 10 Punkte, König bedeutet 4 Punkte, Dame wird mit 3 Punkten abgerechnet und Bube mit 2 Punkten. Damit liegt der Punktespielwert insgesamt bei 120 Punkte. Gewonnen wird eine Runde mit 61 Punkten. 60:60 Punkte sind im Endeffekt unentschieden.

Punktwerte
11 10 4 3 2

Nach dem Mischen teilt der Geber an jeden Spieler drei Karten aus, die auf die Hand genommen werden. Die oberste der nicht ausgeteilten Karten wird offen auf den Tisch gelegt, der Rest bildet verdeckt einen Stapel. Die offengelegte Karte bestimmt die Stich- oder Trumpffarbe.

Es gelten drei einfache Regeln:

  • Bei Ausspielen gleicher Farbkarten gewinnt der Spieler mit dem höheren Kartenwert den Stich.
  • Werden zwei unterschiedliche Farbkarten gespielt, ohne dass die Stichfarbe verwendet wird, gewinnt der zuerst Ausspielende den Stich.
  • Werden unterschiedliche Farbkarten ausgespielt und eine davon ist die Stichfarbe, dann gewinnt der Spieler mit der Briscola-Karte. Bei mehreren Trümpfen in einem Stich gewinnt der Spieler mit dem höchsten Trumpf den Stich.

Der Spieler rechts neben dem Geber beginnt das Spiel und spielt eine Handkarte aus. Gewonnene Karten werden verdeckt auf einem Stapel neben dem Spieler abgelegt. Nach dem Stich nimmt der Spieler eine neue Karte vom Ablagestapel auf. Die nächste Karte wird vom Gewinner des letzten Stichs ausgespielt. Sind alle Karten vom Ablagestapel aufgenommen, wird als Letztes die offen liegende Trumpfkarte vom letzten Spieler auf die Hand genommen. Das Spiel ist beendet, wenn alle Karten gespielt sind.

Logik und Konzentration sind bei diesem Karten- und Geschicklichkeitsspiel gefragt. Nur auf Glück kann man sich hier nicht verlassen. Gegenspieler sollten die Strategien der Gegner erkennen und immer darüber im Bilde sein, welcher Trumpf noch im Spiel ist.

Share