Sie sind hier

Lexikon - F

Farbwahl

Mit Farbwahl bezeichnet man die Möglichkeit eine Farbe zu wählen. Bei Uno zum Beispiel gibt es Karten mit denen man sich die Farbe wünschen kann die der darauffolgende Spieler dann legen muss.

Farbzwang

Farbzwang bedeutet, dass beim Kartenspiel auf eine angespielte Karte eine weitere Karte der gleichen Farbe gelegt werden muss. Natürlich nur so lange der Spieler solch eine Karte auch auf der Hand hat.

Französisches Blatt

Das französische Blatt ist eine Kartenform mit entsprechenden Kartensymbolen. Hier gibt es Kreuz, Pik, Herz und Karo. Weitere Bilder auf den Karten gibt es nicht, dafür jedoch Augen in Form der entsprechenden Kartensymbolen. Heute ist das französische Blatt weltweit und vor allem im anglo-amerikanischen Raum sehr weit verbreitet.

Canasta

Canasta kann man zu zweit, zu dritt oder Paaren zu viert spielen. Für vier Spieler ist das Spiel mehr interessant und spannend.

Mau-Mau

Das Ziel des Spieles ist von allen eigenen Karten loszuwerden. Das Spiel endet dann, wenn einer der Spieler alle Karten gestürzt hat.
Als geramscht bezeichnet man das Spiel beim Tapp oder Tarock wenn kein Spieler ein anderes Spiel ansagt. Dann wird geramscht und dabei ist das Ziel so wenig Punkte bzw. Augen wie möglich zu...

Doppelkopf

Von vier Personen in zwei Teams gegeneinander gespielt und verfolgt das Ziel gemeinsam mit dem Partner möglichst viele Punkte zu erhalten.

Sechsundsechzig

Sechsundsechzig ist das Kartenspiel, das deutsche Herkunft hat, und gehört zur Familie Bézique. Das Spiel ist sehr klug und fordert die

Texas Hold’em

Das Kartenspiel Texas Hold’em ist eine Poker-Variante und wird besonders häufig in Spielbanken neben Seven Card Stud angeboten.