Sie sind hier

Jolly - Romme

Romme ist eine Variante des Jollyspiels. Sie wird vor allem in Österreich gerne gespielt. Jolly spielt man mit zwei Kartendecks à 52 Karten und drei Joker. Also insgesamt mit 104 Karten und 6 Joker. Es wird von zwei bis vier Spielern gespielt und Ziel ist es seine Karten von der Hand wegzulegen. Und zusätzlich mit diesen ausgelegten Karten so viele Punkte wie möglich zu erzielen. Am Ende gewinnt der Spieler, welcher zuerst 100, 300 oder 500 (je nachdem auf was man sich zu Spielbeginn einigt) erreicht.

Das wird gebraucht

Kartendeck mit Joker Zwei Spieler

Ziel des Spiels

Es wird von zwei bis vier Spielern gespielt und Ziel ist es seine Karten von der Hand wegzulegen. Und zusätzlich mit diesen ausgelegten Karten so viele Punkte wie möglich zu erzielen. Am Ende gewinnt der Spieler, welcher zuerst 100, 300 oder 500 (je nachdem auf was man sich zu Spielbeginn einigt) erreicht.

Spielbeginn

Zu Beginn erhält jeder Spieler 13 Karten. Eine zusätzliche erhält der Spieler links vom Kartengeber. Die restlichen Karten werden als Stapel in die Mitte gelegt. Anschließende werden die Karten auf der Hand sortiert. Das heißt Karten mit gleichem Wert werden zusammengestellt also 3, 3 usw. sowie Karten in einer Reihe in der gleichen Farbe, wie zum Beispiel 5, 6, 7. Das Ass zählt dabei als Einser aber kann genau so hinter dem König angelegt werden.

Spielverlauf

Das Spiel beginnt dann indem der erste Spieler, links neben dem Kartengeber eine Karte, die er nicht braucht weglegt. Der nächste in der Reihe kann jetzt entscheiden ob er diese Karte oder eine Karte vom Stapel in der Mitte nimmt. Anschließend legt er eine Karte weg und der nächste Spieler darf eine ziehen. So geht das reihum.

Die gebildeten Kartenreihen und Kartengruppen können dann ausgelegt werden. Dazu muss man jedoch mindestens drei gleichwertige Karten oder drei Karten in einer Reihe und der gleichen Farbe haben. Der Joker kann genutzt werden diese Reihen und Gruppen zu bilden und dabei jede fehlende Karte ersetzen. Beim ersten Auslegen kommt noch hinzu, dass die Kartenwerte mindestens 30 betragen müssen.

Dabei haben die Karten meisten Karten den Wert der Aufgedruckt ist, also eine Zwei zählt auch zwei, eine Fünf auch fünf usw. Die Bildkarten Bube, Dame und König zählen je zehn und das Ass zählt 11. Hat man jedoch drei Asse gruppiert, dann zählt jedes Ass der Gruppe 25. Der Joker nimmt den Wert der Karte an, die er ersetzt.

Punktezählung

Hat jetzt ein Spieler so seine gesamten Karten abgelegt, dann ist eine Runde beendet. Er erhält zusätzlich 30 Punkte plus die Punkte der Karten die er abgelegt hat. Alle anderen Spieler erhalten auch die Punkte der Karten, die sie bereits abgelegt haben, allerdings werden davon die Punkte der in der Hand verbliebenen Karten abgezogen. Bei den negativen Punkten zählt jetzt jedes Ass 25 und jeder Joker 50 Punkte.

Die Punkte werden gezählt, aufgeschrieben und die nächste Runde beginnt. Schluss ist wenn die vorher vereinbarte Punktezahl erreicht wird.

Share