Sie sind hier

Tausendundeins

Tausendundeins ist ein Kartenspiel für zwei Spieler. Es wird mit 24 Karten gespielt, daher werden Siebener und Achter vor dem Spiel aus dem Deck genommen. Ziel ist es als erster – wie der Name schon sagt – 1001 Punkte zu erzielen.

Das wird gebraucht

Kartendeck ohne Joker Drei Spieler

Ziel des Spiels

Ziel ist es als erster – wie der Name schon sagt – 1001 Punkte zu erzielen.

Punkte sammeln

Punkte werden erzielt indem gestochen und gemeldet wird. Die Karten in jedem gemachten Stich haben einen bestimmten Wert. Dies sind Ass (11 Punkte), Zehn (10 Punkte), König (4 Punkte), Dame (3 Punkte), Bube (2 Punkte) und für die Neuner gibt es keine Punkte. Hinzu kommen noch die Punkte welche gemeldet werden müssen. Diese sind: Kreuzpaar (100 Punkte), Pikpaar (80 Punkte), Herzpaar (60 Punkte) und Karopaar (40 Punkte).

Ein Paar ist immer die Kombination von König und Dame. Hat ein Spieler diese auf der hand, dann kann er die oben genannten Punkte melden. Hinzu kommt dann auch noch, dass durch das Melden eines Paares die Farbe des Paares auch zur Trumpffarbe wird. Dieser Trumpf bleibt so lange erhalten, bis ein weiteres Paar gemeldet wird.

Spielbeginn und -ablauf

Das Spiel beginnt mit dem Mischen und Austeilen der Karten. Jeder Spieler erhält acht Karten. Die restlichen acht Karten kommen als Talon verdeckt in die Mitte. Das Spiel selbst beginnt dann indem der Spieler, der nicht gegeben hat (Vorhand) die erste Karte ausspielt. Der Kartengeber muss dann selbst eine Karten legen. Es gibt in dieser Situation weder Farb- noch Punkt- noch Stichzwang. Er kann also legen was er möchte. Der Spieler, welcher die höchste Karte gelegt bzw. getrumpft hat gewinnt das Stich und die darin enthaltenen Punkte.

Der Spieler, der das Stich gewonnen hat, nimmt dann zuerst eine Karte aus dem Talon und der andere Spieler nimmt dann die nächste. Der Gewinner spielt dann die nächste Karte aus. Und so geht es weiter bis der Talon leer ist. Jetzt ändert sich das Spiel etwas, denn es gilt Farb-, Stich- und Trumpfzwang. Das heißt man muss die gleiche Farbe legen und wenn es geht eine höhere Karte als die gelegte. Hat man keine Karte dieser Farbe, dann muss ein Trumpf dazugelegt werden. Erst wenn man alles nicht kann, darf man irgendeine weitere Karte aus der hand dazulegen.

Sobald der Talon leer ist und alle Karten aus der Hand ausgespielt wurden werden die Punkte aus den Stichen und die zusätzlichen Punkte der Paare gezählt. Der Spieler, der am Ende zuerst die 1000er Marke überspringt, also 1001 oder mehr Punkte hat, gewinnt.

Share