Sie sind hier

Kartentricks und Betrug in echten Kartenspielen

×

Fehlermeldung

Deprecated function: The each() function is deprecated. This message will be suppressed on further calls in _menu_load_objects() (Zeile 579 von /is/htdocs/wp1154404_ASFGYHKORS/allekartenspiele/includes/menu.inc).

Kartentricks können extrem viel Spaß machen und eine tolle Möglichkeit sein, um eine Hausparty zu feiern oder sich vor seinen Freunden zu beweisen. Professionelle Magier benutzen sie, um eine riesige Menschenmenge zu beeindrucken, aber ein wirklich geschickter Kartenspieler könnte möglicherweise seine Fähigkeiten einsetzen, um andere zu betrügen, indem er sie in Echtgeldkartenspielen anwendet.

Natürlich passiert dies selten, da die meisten Magier nicht einmal Karten spielen und wenn sie es tun, sind sie ehrlich genug, um ihre Tricks nicht in realen Spielen einzusetzen. Allerdings ist Kartenspiel-Betrug eine ziemlich häufige Erscheinung, und während es in der Regel nicht von richtigen Magiern eingesetzt wird, können viele der Techniken, die verwendet werden, als eine Art von Zaubertricks interpretiert werden.

Kartenbetrügen ist in vielen Ländern der Welt nicht nur unethisch, sondern auch illegal, und man könnte wegen solcher Praktiken sogar ins Gefängnis kommen, ganz zu schweigen davon, dass man Probleme mit den Gegenspielern haben könnte. Dennoch tun es die Leute immer noch, also haben wir uns dazu entschieden, einige populäre Arten von Kartenspiel-Betrug zu erklären. Auf diese sollten Sie achten, wenn Sie das nächste Mal an Poker oder einem anderen Kartenspiel teilnehmen.

Eine bestimmte Karte austeilen

Erfahrene Kartendealer verwenden mehrere Techniken, um sich selbst oder einem anderen Spieler am Tisch eine bestimmte Karte zuzuteilen. Am häufigsten wird die Karte von der Unterseite des Decks ausgeteilt. Der Dealer wird sicherstellen, dass eine bestimmte Karte seiner Wahl, zum Beispiel ein Ass, an der Unterseite des Decks gefunden wird. Dann wird er die Karten wie üblich austeilen und die untere Karte der Person aushändigen, für die er sie bestimmt hat. In einem Pokerspiel kann das Austeilen eines Asses, die Chancen eines bestimmten Spielers auf eine gute Hand erheblich steigern.

Die bestimmte Karte kann auch von der Oberseite des Decks mit einer Technik namens Second Dealing ausgeteilt werden. In diesem Fall teilt der Dealer allen anderen Spielern Karten beginnend mit der Oberseite des Decks aus, wobei die oberste Karte für das beabsichtigte Ziel verbleibt. Beide Techniken erfordern eine Menge Geschwindigkeit und Geschicklichkeit, und wenn Sie etwas aufmerksamer sind, können Sie leicht eine Person erkennen, die versucht, sie auszutricksen, es sei denn, sie ist ein Profi.

Die Karten markieren

Markierte Karten sind die Angst aller Kartenspieler weltweit. Das Markieren der Karten ist wahrscheinlich der einfachste Weg, um in jedem Kartenspiel einen Vorteil zu erzielen, aber es ist auch sehr riskant. Wenn Sie z.B. mit Freunden zu Hause spielen, sollten Sie sorgfältig auf die Karten achten und nach winzigen Markierungen auf ihnen suchen. Sie sollten immer verlangen, dass ein brandneues Deck zum Spielen verwendet wird.

Professionele Betrüger können die Karten auch während des Spiels markieren, weshalb Sie von jedem Spieler abweichen sollten, der etwas merkwürdiges mit den Karten macht, wie zum Beispiel das Biegen oder das Halten auf seltsame Weise. Der einzige Weg, um den Betrug zu vermeiden, ist das Spielen von Kartenspielen online auf Seiten wie dem Spin Palace Online Casino, wo Sie gegen das Haus und andere Spieler spielen können, ohne echte Karten zu benutzen.

Canasta

Canasta kann man zu zweit, zu dritt oder Paaren zu viert spielen. Für vier Spieler ist das Spiel mehr interessant und spannend.

Mau-Mau

Das Ziel des Spieles ist von allen eigenen Karten loszuwerden. Das Spiel endet dann, wenn einer der Spieler alle Karten gestürzt hat.
Tauchen ist eine Eröffnung beim Gaigel. Dabei spielt der Spieler eine Karte, die kein Ass ist, verdeckt an und alle anderen Spieler müssen ihre Karte auch verdeckt legen.

Doppelkopf

Von vier Personen in zwei Teams gegeneinander gespielt und verfolgt das Ziel gemeinsam mit dem Partner möglichst viele Punkte zu erhalten.

Sechsundsechzig

Sechsundsechzig ist das Kartenspiel, das deutsche Herkunft hat, und gehört zur Familie Bézique. Das Spiel ist sehr klug und fordert die

Texas Hold’em

Das Kartenspiel Texas Hold’em ist eine Poker-Variante und wird besonders häufig in Spielbanken neben Seven Card Stud angeboten.